News

14. Int. Raiffeisen Mehrkampf-Meeting im Rheintal

 
Liebe Mehrkampffreunde!
 
Auch 2016 wird die Turnerschaft Lustenau für sie ein Tolles Meeting in Vorarlberg
Organisieren. In genau fünf Wochen findet das “Rheintal Mehrkampf-Meeting”       
 zum zweiten mal im Parkstadion statt. Das schon Traditionelle Mehrkampf-Meeting
wird auch 2016 für spannende Wettkämpfe sorgen und wird nicht nur für die
Vorarlberger Leichtathletik ein Highligtht in diesem Jahr sein.
 

Fakten & Daten:
->  Samstag 11. Juni 2016 Beginn ab 10 Uhr.
->  Sonntag 12. Juni 2016 Beginn ab 9.30 Uhr
->  Meldeschluss Donnerstag 2. Juni 2016  24 Uhr
->  VLV Landesmeisterschaften im Mehrkampf AK - U10
->  IBL Mehrkampf-Meisterschaften AK – U18
->  SGALV Mehrkampf-Meisterschaften AK – U14
->  ÖLV-SLV-DLV Qalifikations-Meeting für Int. Grossanlässe AK - U18
 

Euer Mehrkampf Team 
News Luschnouar Sparkassen - Meile Ergebnisliste


Liebe Laufsportfreunde!
 
Die “Luschnouar Sparkassen - Meile” ist bereits Geschichte. 
Es war trotz der erstmals sehr widrigen Wetterverhältnissen eine tolle Veranstaltung mit vielen lachenden und zufriedenen Gesichtern. 
 
    DER VERANSTALTER BEDANKT SICH BEI ALLEN 
                      FÜR IHRE TEILNAHME.                          
 
Fakten & Daten:
>  Zu vermelden gibt es einen neuen Melderekord mit weit über 900      
    eingegangenen Meldungen. 
>  Das es dann nur etwas über 600 Starter waren, lag leider nicht in den Händen
    des Veranstalters.
>  Auch die Luschnouar Bevölkerung hatte einen sehr großen Anteil zum
    gelungenen Sportfest im Sportpark beigetragen. 
>  Die Jubiläums-Auflage “20. Luschnouar Sparkassen Meile” ist bereits in Planung.
    Den Termin werden wir zeitgerecht Veröffentlichen.


Euer Meile Team












Luschnouar Sparkassen Meile - 1.Mai 2016
Die 19. Meile wirft bereits jetzt schon ihre Schatten voraus. Die Turnerschaft Lustenau ruft die Bevölkerung von Lustenau und Umgebung zu diesem Laufevent im Sportpark auf mit zu machen.

Das Meile Motto lautet „Luschnouar sind fit, drum mach ou du mit“.Reservieren Sie sich jetzt schon den Sonntag, 1. Mai 2016 für diesen traditionellen Lauf. Mittmachen kann jeder (Mann, Frau, Kind) der Freude am Laufen hat. Eine Vereinszugehörigkeit ist dabei nicht erforderlich. Natürlich ist die Teilnahme von nicht Lustenauer selbstverständlich auch möglich. Dabei sein ist alles!

Wunderschönes Meile-Wetter, viele begeisterte Zuschauer, spannende Läufe und attraktive Preise sind bereits geplant. Es wird der ganzen Familie und allen Läufern, egal welchen Alters etwas geboten. Wie immer steht auch heuer der Breitensport im Mittelpunkt. Dank der Bewegungsinitiative unseres Hauptssponsors, der Dornbirner Sparkasse, können Lustenauer Kinder, Schüler und Schulklassen gratis starten und erhalten zusätzlich einen Spezialpreis! 

46. Crosslaufserie Ergebnisse
Jetzt ist die 46. Crosslaufserie schon wieder Geschichte...

Überraschender Laufsieger beim letzten Lauf der Lustenauer Crosslaufserie 
 
Auch beim sechsten und letzten Lauf der diesjährigen Crosslaufserie nutzten über 200 Läufer und Läuferinnen in allen Altersgruppen die sehr guten Laufbedingungen am Alten Rhein.  
Es wurden nicht nur die Laufsieger ermittelt, sondern so mancher konnte sich auch in der Serienwertung noch ganz nach vorne schieben. 
 
Christoph Schatzmann siegte im Kurzcross 
Der SG Götzis Athlet war bei der 46. Serie zum ersten Mal am Start und konnte sich  auch gleich als überlegener Laufsieger feiern lassen. Zweiter wurde Hammer David (BLT Bludenz) vor Christian Steurer (TS Hard). Als Gesamtsieger der Serienwertung stand Jakob Mayer ja schon seit längerem fest. 
 
Niederegger Thomas siegte im Langcross 
Tagessieger des letzten Laufes über 9km wurde ein Gast aus dem Südtirol. Thomas Niederegger konnte sich im Schlussspurt gegen Jakob Mayer knapp durchsetzen. Dritter wurde Matthias Nüesch aus Balgach der somit die Gesamtwertung auf der Langdistanz für sich entschied. Laufsiegerin bei den Frauen wurde die mehrfache Welt und Europameisterin im Berglauf, Andrea Mayr vom SVS Schwechat. Nur 7 Männer waren schneller als die Wienerin. Zweiter in der Frauenwertung wurde Meusburger-Kaufmann (Wald läuft’s) vor Denise Neufert (hellblau Powerteam). 



Siegerliste des letzen Laufes + Seriensiegerliste           -klicke oben-
27. Internationales ASVÖ Hallenmeeting
&
VLV-TLV-IBL-Hallenmeisterschaften Allg. Klasse/ U18
VLV-TLV-Hallenmeisterschaften Stabhochsprung U16

Die Hallenmeisterschaften sind gut über die Bühne gegangen. Die Stimmung war super, die Halle voll und es gab sogar einen spektakulären Rekord von Angelica Moser im Stabhochsprung. 

Tolle Leistungen der Leichtathleten von der Turnerschaft Lustenau in Linz und Dornbirn 
 
Vergangenes Wochenende wurden in Linz die Österreichischen Staatsmeisterschaften Allg. Klasse und die ÖM der U18 ausgetragen. Gleichzeitig fanden in Dornbirn die LM U14 und U12 statt. Dabei zeigten die Lustenauer in Linz, dass sie durchaus auch mit den besten Österreichs mithalten können. 
 
Pascal Kobelt Österreichischer Meister im Stabhochsprung   
Der 16. jährige Pascal Kobelt wuchs im Stabhochsprung förmlich über sich hinaus und verbesserte die VLV Rekorde in der U18 und auch in der U20 Klasse auf sehr gute 4.41 Meter.  Mit dieser Leistung wurde er auch zum ersten Mal in seiner noch jungen Kariere Österreichischer Meister in der U18 Klasse. 
 
Medaillensammlerin Isabel Posch 
Auch die 15. jährige Isabel Posch war eine der erfolgreichsten Athletinnen bei diesen Österreichischen Hallen-MS. Sie wurde zwei Mal Vizemeisterin im 60m Hürdenlauf (9.21s.) und im Hochsprung (1.58m) und zwei Mal dritte im 60m Sprint (7.93s.) und Weitsprung (5.33m) alles in der U18 Klasse. 
 
Auch in Dornbirn sehr erfolgreich. 
Erfreulicherweise konnten auch die Jungen Leichtathleten der Turnerschaft Lustenau in Dornbirn einige Stockerlplazierungen erreichen. Giulia Frey siegte mit neuer persönlicher Bestweite von 10.78m ganz überlegen im Kugelstoßen der WU14 Klasse. Dritte wurde Hannah Marent mit 8.72m. Im 50m Sprint bei den WU12 siegte auch mit neuer PB von 7.69s. Anna-Lena Hämmerle zudem wurde sie im Weitsprung mit 3.81 Meter noch zweite und Corinne König vierte mit 3.63 Meter. 


Siegerliste siehe oben






Impressionen