Erfolgreiches Wochenende der Leichtathleten 2018

Bei den Österreichischen Meisterschaften am 23. und 24. Juni 2018 in Linz in den U23 und U18 Klassen war die Ausbeute unserer Leichtathleten wieder ein voller Erfolg. Mit sechs Medaillen in der U23 Klasse dürfen wir uns einer der erfolgreichsten Vereine Österreichs nennen.

Isabel Posch durfte sich gleich über drei Medaillen freuen: Gold über 100m mit 11.94 Sekunden, Silber über 200m in 24.79 Sekunden und Bronze über 100m Hürden in 14.27 Sekunden (VL14.40s.)

Auch Jennifer Paulic durfte sich in ihrer Paradedisziplin 400m Hürden die silberne Medaille umhängen lassen. Mit 67.45 Sekunden blieb sie nur um 0,4 Sekunden über ihrer persönlichen Bestleistung aus dem Vorjahr. Im 400m Lauf erreichte Jennifer den 4. Platz.

Zu den Medaillengewinner zählt auch Zehnkämpfer Jonas Unterkircher. Er wurde Dritter im Dreisprung mit 13.36m und verpasste nur knapp eine Medaille im Weitsprung (6.47m). Im Stabhochsprung überquerte er erstmals die 4.50m, was für den 5. Platz reichte. Im Hochsprung gelang ihm mit 1.80m der gute 6. Platz.
Für Pascal Kobelt ging es an diesem Wochenende um die letzte Möglichkeit, sich noch für die U20 WM in Tampere (FIN) zu qualifizieren. Er scheiterte im Stabhochsprung leider bei einer Höhe von 5.10m. Mit übersprungenen 4.90m musste er sich schließlich mit Platz 3 zufrieden geben.

Anna Lena Marent, unsere jüngste Teilnehmerin, startete in der U18 Klasse in den Wurfdisziplinen Kugel, Diskus und Speer. Mit 12.07m erzielte sie im Kugelbewerb Platz 4 und damit ihre beste Rangierung. Im Diskuswurf erreichte sie den guten 6. Platz (29.57m). Leider verlief der Wettkampf im Speer jedoch nicht wie gewünscht, so musste sich Anna Lena mit einer Weite von 30.01m zufrieden geben.

Wir gratulieren zu euren tollen Leistungen bei den österreichischen Meisterschaften.