LA-ÖSTM Klagenfurt 2018

In der Klagenfurter Leopold-Wagner-Arena fanden am 21.& 22. Juli die Leichtathletik-Staatsmeisterschaften statt. Highlight aus Lustenauer Sicht war sicherlich die Silber-Medaille von Pascal im Stabhochsprung. Als frischgebackener Landesrekordhalter reiste Pascal zuversichtlich nach Klagenfurt. Auf der Meldeliste standen noch drei weitere Athleten, die ebenfalls schon über 5 Meter gesprungen waren. Pascal meisterte seine ersten Sprünge 4,65m, 4,85m, und 4,95m alle im ersten Versuch. Danach wurden 5,05m aufgelegt. Bei dieser Höhe waren dann nur noch Pascal Kobelt (PB 5,00m), der Staatsmeister von 2017, Sebastian Ender (PB 5,10m) sowie U20 WM Teilnehmer und ÖLV U20 Rekordhalter (5,31m) Ricci Klotz im Bewerb. Ricci meisterte die 5,05m auf Anhieb, Sebastian scheiterte wie Pascal leider dreimal. Auf Grund der übersprungenen 4,95 war aber die Silbermedaille für Pascal gesichert, da Sebastian die 4,95 ausgelassen hatte.

 

PB auch für Jennifer Paulic und Martin Sieber

Auch die anderen Athleten unserer Turnerschaft schlugen sich tapfer bei diesen Meisterschaften. So verbesserte Jennifer Paulic ihre persönliche Bestleistung über die lange Hürdenstrecke gleich um 4/10 Sekunden auf gute 66.60 Sekunden, was zugleich für den 5. Platz bei diesen Staatsmeisterschaften reichte. Auch im 100m Extralauf verbesserte sie ihre Zeit auf 13.25 Sekunden.

Martin Sieber steigerte seine persönliche Bestleistung über die 400m Hürden Strecke auf beachtliche 54.09 Sekunden, was ebenfalls für den 5. Platz reichte (Verbesserung von beachtlichen 1,4 Sekunden). Man bedenke auch, dass alle Lustenauer Athleten noch U20 Athleten sind was die ausgezeichneten Placierungen dieser Staatsmeisterschaften noch höher einstufen lässt.

Wir gratulieren allen AthletInnen für erbrachten Leistungen bei den österreichischen Meisterschaften.