LA-Staatsmeisterschaften 2019

Am 16. und 17. Februar 2019 fanden im Wiener Dusika-Stadion die Hallenstaatsmeisterschaften in der Leichtathletik statt. Dabei zeigten unsere AthletInnen ganz ansprechende Leistungen. Mit 4,85 m sprang Pascal Kobelt bei den österreichischen Staatsmeisterschaften auf den hervorragenden zweiten Platz und ist somit Vizestaatsmeister im Stabhochsprung. Leider klappte es bei den 5,05 m nicht mehr – Potential ist aber auf jeden Fall da. Immerhin verbesserte er durch die übersprungenen 4,85 m den (seinen eigenen) Vorarlberger Hallenrekord.

Weniger gut lief es Jonas Unterkircher ebenfalls im Stabhochsprung. Er hatte leider keinen gültigen Sprung. Besser erging es ihm dann aber im Weit- und Dreisprung. Mit 12.84 m klassierte er sich auf dem 7. Platz und im Weitsprung mit 6.44 m auf dem 8. Platz, wobei gerade im Weitsprung doch viel mehr drin gewesen wäre.

Martin Sieber trat über die 60 Meter Hürden an und qualifizierte sich mit 8.92 Sekunden sogar für den Endlauf der besten acht. Auf Grund einer zeitlichen Kollision mit dem 400m Lauf verzichtete er aber auf den Endlauf. Im 400m Vorlauf kam er auf 52.63 Sekunden was den 12. Platz bedeutete. Auch Jennifer Paulic startete über die 400m. Mit einer Zeit von 61.97 Sekunden klassierte sie sich auf dem 11. Platz.
Wir gratulieren allen AthletInnen zu ihren starken Leistungen.